Elevator Pitch: 1, 2, 3, vorbei! So überzeugen Sie mit Ihrer Präsentation

Sich und Ihr Angebot überzeugend präsentieren, selbst wenn es schnell gehen soll
Elevator Pitch: 1, 2, 3, vorbei!

Elevator Pitch: 1, 2, 3, vorbei!

 

Die Fahrstuhltüren schließen sich. Nun haben Sie Zeit für Ihren Elevator Pitch und bis sich die Türen wieder öffnen, sollten Sie den potenziellen Investor überzeugt haben. Denn nur dann erhalten Sie die Chance auf ein weiteres Gespräch. Also sollte der Köder in den Augen des Gesprächpartners lecker sein. Wobei der Vergleich durchaus auch seine Tücken hat. Aber so ein Elevator Pitch darf ruhig noch unvollständig sein, Sie wollen schließlich das Interesse des Gesprächspartners wecken und nicht jedes Details verraten. Das ist vollkommen in Ordnung, solange Ihr Elevator Pitch genügend Appetit auf weitere Informationen macht.

So ein Elevator Pitch muss die Leidenschaft, die Motivation für Ihr Engagement vermitteln, er muss den Kunden-Nutzen deutlich machen, die eigene Persönlichkeit, den USP, also das Alleinstellungsmerkmal wiedergeben. Damit das geht, ist ein Blick in den,  hoffentlich gut durchdachten, Geschäftsplan hilfreich. Sonst, zurück zum Anfang, zunächst einmal die wichtigsten Punkte klären und dann in Worte zu fassen.

 

 

 

Typische Fehler

 

Leider werden viele Präsentationen im Sinne eines Elevator Pitches nicht ausreichend vorbereitet. Dann gibt es selten eine zweite Chance. Hier die häufigsten Fehler:

  • Fehlende Struktur
    Es wird einfach wahllos und verwirrend drauflos geredet.
  • Dauer
    Viele Elevator Pitches sind deutlich zu lang, die Zuhörer gehen dabei verloren. Wer schon beim Pitch nicht in der Lage ist auf den Punkt zu kommen, wird vermutlich auf später kaum erfolgreich Marketing gestalten.
  • Zielgruppe
    Wird die Präsentation nicht auf die Zielgruppe angepasst, sondern als Standardversion abgespult, zeigt das wenig Begabung als Unternehmer.
  • Zu viele Weichmacher
    Viele Redner nehmen ihren Präsentationen selbst die Kraft, indem zu viele Weichmacher, Phrasen oder Fachjargon verwendet werden.
  • Fehlende Begeisterung
    Wenn Sie schon nicht begeistert sind, weshalb sollte es dann jemand anders sein? Der Funke muss überspringen!
  • Persönlichkeit
    Es müssen sowohl Angebot als auch Anbieter überzeugen, doch viele Redner konzentrieren sich einzig auf die Geschäftsidee.

 

 

 

 

Ein Elevator Pitch ist nicht nur hilfreich bei der Kapitalakquisition

 

Muss ich erwähnen, dass die Empfehlungen zum Elevator Pitch auch bei anderen Präsentationen außerhalb von Fahrstühlen hilfreich sind? Aber auch wenn Sie kein Venture Capital benötigen, lohnt es sich, einen Elevator Pitch zu üben. Denn Ihre künftigen Auftraggeber müssen Sie auch überzeugen – manchmal haben Sie dafür nur sehr wenig Zeit.

 

 

 

Und wie wird so ein Elevator Pitch vorbereitet?

 

Je kürzer ein guter Elevator Pitch, desto umfangreicher ist üblicherweise die Vorbereitung. Wenn das absehbare Ergebnis es verdient, lohnt es sich lieber etwas mehr Aufwand zu betreiben. Mehr können Sie im Artikel Tipps für Ihren Elevator Pitch lesen.

Ergänzende Artikel